Missstände: Kinderheim in Simmering geschlossen

Das Kinderheim St. Rafael in Wien-Simmering wird geschlossen.
Das Kinderheim St. Rafael in Wien-Simmering wird geschlossen.Bild: Wikipedia
Es ist bereits das zweite Kinderheim, das in Wien heuer wegen Missständen geschlossen werden muss.
Erst Anfang des Jahres wurde eine Heim für behinderte Kinder wegen dem Vorwurf der Vernachlässigung geschlossen. Ein Verfahren gegen den Betreiber ist anhängig.

Nun muss das nächste Heim zusperren. Im Kinderheim St. Rafael in Wien-Simmering sollen Kinder öfter über längere Zeit in einen Raum eingesperrt worden sein.

Das wurde von der Heimleitung offenbar so angeordnet. Eine Beschwerde einer Betreuerin hat die Sache mit einer Beschwerde ins Rollen gebracht. Das Jugendamt prüfte und bestätigte die Vorwürfe. Sprecherin Herta Staffa sagt gegenüber dem "Ö1 Frühjournal": "Dass Kinder in sogenannten Auszeiträumen eingesperrt werden, das geht bei uns gar nicht. Wenn das Kind in Ausnahmefällen in einen anderen Raum gebracht werden muss, muss jemand mit ihm im Raum bleiben. Hinausgehen und die Tür zusperren, das ist ein pädagogisches No-Go."

CommentCreated with Sketch.16 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Deswegen und wegen anderer Konflikte der Heimleitung, dem Orden der Benediktinerinnen der Anbetung, mit den Betreuern habe man sich darauf geeinigt, das Heim zu schließen. Die Kinder sind bereits Ende Mai in andere Einrichtungen umgesiedelt worden.

Brisant: Bereits im Jahr 2014 sorgte das Heim für Schlagzeilen, weil ein Mädchen aus einem nicht ausreichend gesichterten Fenster gestürzt war.

(csc)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
SimmeringNewsWeltKinder