Mit 225 km/h im Ferrari durch die Steiermark

Bild: Reuters

Da sind einem Besucher der DTM auf dem Red Bull-Ring wohl die Pferde durchgegangen: Bei der Abreise vom Rennen am Sonntag war der Deutsche auf der Murtalschnellstraße S36 in seinem Ferrari mit 225 km/h gemessen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Lenker gestoppt und angezeigt.

wohl die Pferde durchgegangen: Bei der Abreise vom Rennen am Sonntag war der Deutsche auf der Murtalschnellstraße S36 in seinem Ferrari mit 225 km/h gemessen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Lenker gestoppt und angezeigt.

Der 34-Jährige war nach dem Besuch der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft nachmittags mit stark überhöhter Geschwindigkeit Richtung Klagenfurt unterwegs. Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung nahm die Verfolgung auf und hielt den Raser im Bereich der Abfahrt Fohnsdorf an. Eine Führerscheinabnahme konnte allerdings nicht erfolgen: Der Lenker gab an, das Dokument zuhause vergessen zu haben.

Der Beifahrer setzte die Fahrt nach Vorlage einer gültigen Lenkerberechtigung fort. Der Raser wurde bei der BH Murtal angezeigt und hat im Zuge des Rechtshilfeabkommens mit Deutschland mit einer entsprechenden Bestrafung zu rechnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen