Katze mit Benzin übergossen und schwer verletzt

Arme Katze wurde schwer misshandelt
Arme Katze wurde schwer misshandeltprivat
Schwer verwundet schleppte sich eine Samtpfote in Trumau heim. Sie war mit Benzin übergossen worden, wies am ganzen Körper Wunden auf.

Eine verschwundene Katze tauchte in Trumau (Bezirk Baden) wieder zu Hause auf. Die 14-jährige Fellnase dürfte dem unbekannten Tierquäler entkommen sein - ihr ganzer Körper war mit blutigen Wunden übersät und sie war von Benzin völlig durchnässt.

Obfrau bittet um Hinweise

Tierfreundin und "Hunde-Such-Hilfe-Österreich"-Obfrau Regina Drlik: "Irgendwo in der Nähe muss ein Katzenhasser unterwegs sein." Denn: In der letzten Zeit waren zahlreiche Katzen auf mysteriöse Weise verschwunden. 

Der Verein sucht jetzt nach dem Tierhasser und auch nach verzagten Katzenbesitzern, die ihren Liebling vermissen. "Wir haben schon einige Hinweise und Tipps bekommen", so Drlik. Zudem wurde Anzeige erstattet.

Immer wieder Fälle von Tierquälerei

Erst im Juli hatte der Katzenhäuter von Graz für Entsetzen gesorgt ("Heute" berichtete), im Gailtail soll eine Kärtnerin Katzen lebendig verbrannt, ertränkt oder begraben haben ("Heute" berichtete). 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lie TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen