Mit diesem Trick umgeht Hotel die Corona-Schließung

Ski-Urlaub trotz Corona? In diesem Hotel kein Problem.
Ski-Urlaub trotz Corona? In diesem Hotel kein Problem.iStock
Vielleicht legal, aber sicher nicht nicht förderlich für Österreichs Ruf als Tourismusland: In Vorarlberg öffnet ein Hotel für Urlauber – als Verein.

Es liest sich wie ein schlechter Scherz, ist aber ernst gemeint: Das "Hoch Häderich" wirbt mitten im Corona-Lockdown auf seiner Homepage mit "unvergesslichen Urlaubsmomenten in der Bergnatur des schönen Bregenzerwaldes". Wie das geht? Um trotz Urlauber-Übernachtungsverbot Gäste beherbergen zu können, überlassen die Betreiber die Hotelräume offiziell zwei Vereinen, die das (angebliche) Forschungsprojekt "Aktiv sein und Alpenluft schnuppern" durchführen.

"Nähe zulassen, Maske weglassen"

Es solle erforscht werden, wie es einem gehe, wenn man Nähe zu anderen Menschen zulässt. Praktisch: Vereinsobleute sind die Hoteliers offenbar höchstpersönlich. Um wohlfeile zwanzig Euro ist man als Mitglied dabei: "Quarantäne, Reisebeschränkungen können Dir nichts anhaben", wirbt man auf der Vereinsseite. Sogar die Anreise aus dem Ausland soll mit einem "Passierschein zur Studienteilnahme" ungehindert möglich sein. Und: "Wer Mitglied ist, muss im ganzen Haus keine Maske tragen." Die Werbung machte gestern im Netz die Runde: Die erbosten Reaktionen lassen baldigen Ärger für den "Verein" erahnen…

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusTourismusSkiMaskenpflicht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen