Mit dieser Oster-Botschaft will VdB uns Mut machen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Osterbotschaft.
Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Osterbotschaft.Picturedesk / Twitter
Am ersten Tag der Osterruhe, dem Gründonnerstag, wendet sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit einer Osterbotschaft an die Bevölkerung.

Seit Donnerstag gilt die "Osterruhe" mit geschlossenem Handel und ganztägiger Ausgangssperre im Osten Österreichs. Die Situation auf Österreichs Intensivstation zeigt aktuell ein regional sehr unterschiedliches Bild. Während die Situation in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland zwar äußerst angespannt ist, weisen die Intensivstationen in den anderen Bundesländern eine noch geringere Auslastung auf. Daher soll es zunächst nicht zu einem osterreichweiten Lockdown kommen, aber die Regierung hat die Lage im Blick. 

Indes will Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit einer Osterbotschaft Trost spenden. Er veröffentlichte den handgeschriebenen Brief über sein Twitter-Profil:

Die Osterbotschaft im Volltext:

Liebe Österreicherinnen und Österreicher und alle, die hier leben!

Vieles hat sich im letzten Jahr verändert. Statt dass wir uns die Hände geben, nicken wir uns zu. Wo wir uns "Frohes Fest" gewünscht haben, sagen wir jetzt "Bleib gesund".

Wo wir sonst Zeit mit unserer Familie und unseren Angehörigen verbracht haben, bleiben wir jetzt zu Hause, um diese zu schützen. Das alles ist nicht einfach. Es braucht viel Kraft und Durchhaltevermögen. Deshalb wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie dieses Jahr: Gesundheit, Kraft, gute Nerven – und natürlich trotz allem: Frohe Ostern!

Alexander Van der Bellen

PS: Nach jedem Winter kommt der Frühling. Die Impfungen sind im Gange. Mit ihrer Hilfe werden wir auch diese Krise gemeinsam meistern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusPolitikAlexander Van der Bellen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen