Mit Hammer blutig geschlagen und Auto geraubt

Der Fahrzeugraub geschah in Nassereith (Bezirk Imst).
Der Fahrzeugraub geschah in Nassereith (Bezirk Imst).Google Maps
Brutaler Raub in der Nacht auf Sonntag: Kurz vor 1 Uhr stoppten Unbekannte einen Autolenker in Tirol, attackierten ihn und nahmen sein Auto an sich.

Am Sonntag gegen 0:40 Uhr wurde entdeckte ein Fahrzeuglenker im Gemeindegebiet von Nassereith (Bezirk Imst) auf der Fernpassstraße einen stark blutenden 52-jährigen Mann aus Griechenland am Straßenrand der Bundesstraße. Der Verletzte gab gegenüber der Polizeistreife an, dass er mit einem Personenkraftwagen von Deutschland kommend Richtung Italien unterwegs war.

Auf der Fernpassstraße sei er plötzlich von einem ihm unbekannten Fahrzeug, einem schwarzen SUV, überholt und zum Anhalten genötigt worden. Daraufhin seien zwei unbekannte männliche Personen ausgestiegen, hätten die Fahrertür seines Wagens geöffnet und mit einem Hammer auf seinen Kopf eingeschlagen. Er sei schließlich aus dem Fahrzeug gezerrt worden.

Mit Wagen geflüchtet

Die unbekannten Täter fuhren daraufhin mit beiden Fahrzeugen in Richtung Nassereith davon. Bei dem geraubten Fahrzeug handelte es sich um einen schwarzen Citroen Berlingo mit deutschen Kennzeichen. Eine intensive Fahndung nach den beiden Fahrzeugen unter Beteiligung mehrerer Polizeistreifen blieb erfolglos.

Der Verletzte wurde mit der Rettung in das Krankenhaus nach Zams gebracht. Nähere Hintergründe zur Tat sind derzeit unbekannt und sind Inhalt weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
RaubPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen