Mit Handy am Steuer: Alko-Lenker baut Unfall

1,1 Promille ergab der Alkotest: Der Lenker musste seinen Führerschein vorläufig abgeben.
1,1 Promille ergab der Alkotest: Der Lenker musste seinen Führerschein vorläufig abgeben.Bild: Kein Anbieter/iStock (Symbol)
Ein 28-Jähriger griff während der Fahrt zu seinem Handy. Intus hatte er 1,1 Promille, auch ein Beifahrer war an Bord. Es kam zum Pkw-Überschlag.
Ein 28-jähriger Mann aus dem Bezirk Korneuburg lenkte am Mittwoch gegen 19.30 Uhr in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand einen Pkw auf der Landesstraße 2200 von Reidling kommend in Fahrtrichtung Herzogenburg (Bezirk St. Pölten-Land). Am Beifahrersitz saß ein 22-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Pölten-Land.

Vor einer Rechtskurve griff der 28-jährige Lenker nach eigenen Angaben nach seinem Mobiltelefon und wollte eine zuvor erhaltene Nachricht lesen. Dazu wandte er seinen Blick von der Fahrbahn in Richtung seines Handys. Während er die Nachricht las, kam der Pkw mit der rechten Fahrzeughälfte auf das Bankett. Durch das Abkommen von der Fahrbahn erschrak der Lenker und versuchte wieder auf die Fahrbahn zu gelangen.

Die Versuche, sein Fahrzeug unter Kontrolle zu bringen misslangen und der Pkw kam, im Scheitelpunkt der Rechtskurve, auf der linken Seite der Fahrbahn ab, landete auf einem angrenzenden Acker und überschlug sich in weiterer Folge mehrmals. Die Fahrzeuginsassen wurden durch den Unfall leicht verletzt.

CommentCreated with Sketch.4 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen relevanten Wert von 1,1 Promille, der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Am Pkw entstand Totalschaden. Eine beträchtliche Fläche des Ackers wurde ebenfalls beschädigt. Die Schadenshöhe ist unbekannt.

(wes)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren