Mit Motorrad 50 Meter durch Luft geschleudert

Der Mann kam nach dem Unfall im Straßengraben zum Liegen (Symbolfoto)
Der Mann kam nach dem Unfall im Straßengraben zum Liegen (Symbolfoto)Bild: Fotolia
Schwerer Motorradunfall in Attersee. Wie die Polizei berichtet, wurde dabei ein Motorradfahrer rund 50 Meter weit durch die Luft geschleudert.

Es passierte am Samstag gegen 16.30 Uhr. Der 47-Jährige aus Sankt Georgen im Attergau fuhr auf der B151 Richtung Nußdorf am Attersee.

Im Ortsgebiet von Attersee (Bez. Vöcklabruck) kam der Biker plötzlich in einer Linkskurve von der Straße ab. Er raste auf das Bankett, stieg gegen eine Straßenkilometrierung, überschlug sich und hob ab.

Laut Polizei wurde er dann rund 50 Meter (!) weit durch die Luft geschleudert, bevor er in einem Straßengraben zum liegen kam.

Der 47-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert.

Warum er von der Straße abkam, ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Derzeit werden neue Bodenmarkierungen getestet, die viele Unfälle von Motorradfahrern in Kurven verhindern könnten.

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Attersee am AtterseeGood NewsOberösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen