Mit Straßensimulation zu mehr Verkehrssicherheit

Die neue Fahrsimulation "UPS Road Code" wird nun erstmals im Johanniter Center Nord in Wien-Floridsdorf angeboten.
Die neue Fahrsimulation "UPS Road Code" wird nun erstmals im Johanniter Center Nord in Wien-Floridsdorf angeboten.Bild: Christof Rieken
Fahranfänger gehören zu den am meisten gefährdeten Teilnehmern im Straßenverkehr. Bei einer neu entwickelten Simulation können diese nun am Computer das richtige Verhalten üben.
"Etwa 12 Prozent aller Verkehrstoten in Österreich sind zwischen 15 und 24 Jahren alt. In der Altersklasse der 15-24 jährigen ist der Anteil der im Straßenverkehr verunglückten Personen mit 24% gegenüber ihrem Anteil an der Bevölkerung mit 11% überproportional hoch", rechnen die Johanniter am Mittwoch in einer Aussendung vor.

Zudem würden Fahranfänger im Straßenverkehr auch überdurchschnittlich oft verletzt. Meist seien zu hohe Geschwindigkeit oder Fahren unter Alkoholeinfluss die Ursache. Das gefährde nicht nur junge Autofahrer, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.

Um den Jugendlichen bei einem sicheren Übergang ins Straßenverkehrsleben zu helfen und ihnen die Möglichkeit zum Training bei Realsituationen zu geben, hat das Logistikunternehmen UPS das Projekt "Road Code" ins Leben gerufen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Training verschiedener Szenarien erstmals in Österreich

Das kostenlose eintägige Trainingsprogramm zur Unfallprävention steht allen an 15 - bis 24-Jährige Führerscheinbesitzern und -Anwärtern offen und startet nun erstmals in Wien. Am 19. und 20. September, jeweils von 9 bis 16 Uhr können Interessierte im Johanniter Center Nord in der Ignaz-Köck-Straße 22 (Floridsdorf) kostenlos an einem der vorerst zwei Simulationsworkshops teilnehmen. Sollte das Angebot gut angenommen werden, sind auch weitere Termine denkbar, heißt es bei den Johannitern.

Wie fährt es sich unter Alkoholeinfluss?

In dem Kurs können die Jugendlichen und Fahranfänger an unterschiedlichen Fahrsimulatoren ihre Fähigkeiten testen, ihre Selbsteinschätzung verbessern und so eine umsichtige und defensive Fahrweise lernen. Verschiedene Wetterverhältnisse können ebenso simuliert werden wie das Fahren unter Alkoholeinfluss oder Ablenkungen am Steuer, etwa durch Handynutzung. Die Workshops vereinen Theorie und Praxis, diese in Form von etwa 15 Minuten langen Fahrten mit dem Simulator.

Die Teilnehmerzahl ist pro Tag mit 15 Personen begrenzt, ein Voranmeldung unter erstehilfe.wien@johanniter.at oder der Telefonnummer 01/4707030-2259 ist für den Workshop daher unbedingt erforderlich. (lok)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lok TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienVerkehrssicherheitJugend

CommentCreated with Sketch.Kommentieren