Mit Tempo 180 in Tod gerast!

Es hätte die erste größere Frühjahrsausfahrt mit der Vierzylinder-Yamaha werden sollen: Knapp 30 Kilometer von seinem Wohnort Altheim im Bezirk Braunau entfernt, raste Elektrotechniker Gerald B. mit seinem Bike gegen einen abbiegenden Lastwagen. Der Innviertler erlag Stunden später seinen Verletzungen. Auf der A1 bei St. Valentin (NÖ) wurde ein Pensionist (71) aus Steyr getötet.

Rennverkleidung, Sportvergaser: Die hochgezüchtete Yamaha YZFR 6 von Gerald B. mit knapp 130 PS bei nur 160 Kilo Eigengewicht galt als eines der heißesten Bikes in Altheim - und wurde jetzt dem 20-Jährigen zum Verhängnis: Der Innviertler beschleunigte auf einem schnurgeraden Abschnitt der Landesstraße 503 bei Hochburg-Ach auf mehr als 180 Stundenkilometer.
Plötzlich war der nach links abbiegende Lastwagen im Weg: Gerald B. raste mit seinem Bike nahezu ungebremst gegen den Truck und ein weiteres Auto. Der Mann erlag Stunden später im UKh Salzburg seinen Verletzungen.
Keine Überlebenschance hatte auch ein Pensionist (71) aus Steyr, der in der Nacht auf Montag auf der Westautobahn bei St. Valentin mit seinem Wagen ins Schleudern geraten war. Der Mann wurde aus dem Fahrzeugwrack katapultiert und starb noch an der Unfallstelle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen