Mit Waffe an Schläfe Geld und Bankomatkarte gefordert

Die Polizei nahm die beiden Verdächtigen fest.
Die Polizei nahm die beiden Verdächtigen fest.apa/picturedesk.com (Symbolbild)
In der Nacht auf Mittwoch ist es in Klagenfurt zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein 28-Jähriger wurde von einem Paar ausgeraubt.

In Klagenfurt kam es gegen 1.20 Uhr zu einem schweren Raub, wo einem 28-Jährigen seine Brieftasche mit Bargeld und Bankomatkarten geraubt wurde.

Der Kärntner gab an, dass er von einem Mann mit einer Waffe bedroht wurde. Diese Waffe wurde ihm, um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, an die Schläfe gehalten. Auch eine junge Frau soll sich bei dem Beschuldigten befunden haben, berichtet die Polizei.

Waffe und Suchtmittel sichergestellt

Nach sofort eingeleiteter Fahndung konnten schließlich zwei Verdächtige aufgrund der guten Personsbeschreibung wenig später im Bereich des Bahnhofs angehalten und festgenommen werden. Bei beiden Beschuldigten, ein 24-jähriger Mann aus Klagenfurt und eine 18-jährige aus dem Bezirk Völkermarkt, konnte Suchtmittel vorgefunden werden.

Auch die Tatwaffe, eine CO2 Waffe, konnte im Nahbereich sichergestellt werden. Der 24-jährige Klagenfurter und die 18-jährige Völkermarkterin wurden ins Polizeianhaltezentrum Klagenfurt eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen