Mit Youtube und Facebook gegen Wehrpflicht

Eine Gruppe von Wiener Schülern hat ein Youtube-Video produziert, mit dem sie für die Abschaffung der Wehrpflicht eintreten.

Die Burschen zwischen 17 und 19 Jahren verstehen sich als "parteiunabhängige Organisation von Jugendlichen, denen ihre Zukunft zu wichtig ist, um sie parteipolitischen Interessen zu opfern." Den Schülern ist es ein Anliegen, dass möglichst viele Junge zur Wahl gehen. "Denn", so die beiden Video-Produzenten Nikolaus Novak und Lenny Zielinski, "schließlich sind es auch die Jungen, die künftig mit der Entscheidung leben müssen, wie es mit dem Heer weitergeht". Die Burschen wollen aufrütteln, damit die Volksbefragung nicht "nur von Älteren entschieden wird".

  ins Leben gerufen, auf der sie erklären, was ihr eigentliches Anliegen ist: "Wir haben die Möglichkeit, uns von einem veralteten und unfairen System zu trennen, und endlich wieder etwas in diesem Land zu verändern. NEIN zur Wehrpflicht, JA zum Berufsheer und zum freiwilligen sozialen Jahr! Nützen wir die Chance und gestalten wir unsere Zukunft selbst. Wir sind für ein zeitgemäßes und faires System. Geben wir am 20.1.2013 unsere Stimme ab!"

Innerhalb von nur wenigen Tagen haben die Seite schon über 500 Fans geliked.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen