Mitarbeiter räumt Möbelhaus aus – vom Chef überführt

Der Mitarbeiter eines Möbelhauses hatte Waren mitgehen lassen. Symbolbild
Der Mitarbeiter eines Möbelhauses hatte Waren mitgehen lassen. SymbolbildGetty Images / andresr
Aus Geldnot will ein 42-jähriger Angestellter seit Jänner immer wieder Waren aus einem Möbelhaus gestohlen haben. Sein Chef kam ihm auf die Schliche.

Einen Gefrierschrank, ein Stand-up-Paddel, ein Regal, Tische, Sessel, Liegen, einen Jacuzzi, Schirme und auch ein Hochdruckreiniger finden sich auf der Liste an Diebesgut, das ein Kärntner aus einem Möbelhaus im Kärntner Bezirk Spittal an der Drau entwendet haben soll.

Der 42-jährige Mitarbeiter des Einrichtungshauses soll bereits seit Jänner diesen Jahres immer wieder Artikel gestohlen haben. Sein Chef hatte ihn bereits länger im Verdacht und war ihm schließlich auch auf die Schliche gekommen.

Nachdem er in der Wohnung des Beschuldigten zahlreiche der verschwundenen Gegenstände wahrnehmen konnte, alarmierte er die Polizei.

Der 42-Jährige ist zu den Vorwürfen geständig und gab als Motiv seine finanzielle Situation an. Einige der gestohlenen Waren hatte er über eine Online-Plattform zu Geld gemacht, um Miete und einen Kredit bezahlen zu können. Die Höhe des Schadens beträgt laut Landespolizeidirektion Kärnten mehrere tausend Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Spittal an der DrauKärntenDiebstahlPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen