Mitspieler enthüllt: "Messi ist noch im Barcelona-Chat"

Frenkie de Jong berichtet vom Messi-Chaos bei Barca.
Frenkie de Jong berichtet vom Messi-Chaos bei Barca.Imago Images
Die Wechsel-Ansage von Lionel Messi ist am FC Barcelona nicht spurlos vorübergegangen. Das machte nun Mittelfeld-Ass Frenkie de Jong klar. 

Mit einem offiziellen Schreiben an die Katalanen hatte der argentinische Superstar seine eigentlich im Juni ausgelaufene Gratis-Ausstiegsklausel gezogen. Dass der sechsfache Weltfußballer unbedingt weg will, zeigt auch die Tatsache, dass Messi den Trainingsauftakt der Blaugrana geschwänzt hatte. 

Klar, dass das Wechsel-Theater auch in der Kabine der Katalanen heiß diskutiert wird. "Im Moment herrscht bei Barcelona ein Durcheinander. Es passieren so viele Dinge, es herrscht Chaos", erklärte der 23-jährige Niederländer, der aktuell bei der Nationalmannschaft weilt, bei "NOS".

Wie es konkret um einen Messi-Abgang steht, weiß der 75-Millionen-Neuzugang allerdings nicht. Er habe weder mit Messi, noch mit den Klub-Verantwortlichen gesprochen. Klar ist dem 23-Jährigen aber: "Wenn Messi wirklich geht, wäre das ein schwerer Schlag für das Team und den Klub." 

Ein Indiz für einen Messi-Verbleib könnte ausgerechnet WhatsApp geben. "Er ist immernoch im Gruppen-Chat", lachte de Jong. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
FC BarcelonaLionel Messi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen