Möbeldiskonter Lipo sagt Austro-Händlern Kampf an

Unter dem Motto "frech günstig einkaufen" will ein neuer Diskonter ab sofort den Möbelmarkt aufmischen. Offiziell eröffnet die Kika/Leiner-Tochter Lipo ihre erste Filiale am Freitag in Langenzersdorf bei Wien, inoffiziell kann bereits geshoppt werden.

Unter dem Motto "frech günstig einkaufen" will ein neuer Diskonter ab sofort den Möbelmarkt aufmischen. Offiziell eröffnet die Kika/Leiner-Tochter Lipo ihre erste Filiale am Freitag in Langenzersdorf bei Wien, inoffiziell kann bereits geshoppt werden.

Erklärtes Ziel von Boss Dirk Herzig: die Nummer 1 im Segment zu werden; oberstes Ziel: die Kundenzufriedenheit. Und so soll es klappen: Lipo verspricht geprüfte Qualität zu günstigsten Preisen. 90 % der Produkte sind sofort zum Mitnehmen. Punkten möchte Lipo zudem mit Service.

So wird etwa österreichweit zu einem einheitlichen Tarif zugestellt, gegen Aufpreis sogar innerhalb eines Tages. Auf Wunsch werden Möbel zusammengebaut. Filiale Nummer zwei soll im Sommer in Ansfelden (OÖ) eröffnen, voraussichtlich im Juni startet der Lipo-Online-Shop.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen