Möchtegern-Lokführer wollte Güterzug stehlen

Bild: Fotolia

Ein 21-Jähriger hat sich in Deutschland Zugang zu einem Güterbahnhof verschafft und dort versucht, eine Diesellok zu stehlen. Er wurde von Mitarbeitern daran gehindert. Gegenüber der Polizei gab der junge Mann als Motiv an, er habe einfach mal mit einer Lok fahren wollen.

Zu einer kuriosen Straftat ließ sich ein 21-Jähriger in Halle im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt hinreißen. Der junge Mann verschaffte sich Zugang zum Gleisbereich eines Frachtbahnhofs, wo er versuchte, eine dort abgestellte Diesellok zu entführen.

Er hatte sich in das Führerhaus der Lokomotive geschlichen und dort mehrmals vergeblich versucht, den Zug zu starten. Bahnhofmitarbeiter entdeckten den Zug-Einbrecher und geboten ihm Einhalt.

Gegenüber den alarmierten Polizeibeamten zeigte sich der 21-Jährige geständig und gab als Motiv an, dass er lediglich mit der Lok herumfahren wollte. Der Möchtegern-Lokführer war weder betrunken noch unter dem Einfluss anderer Substanzen. Er wurde wegen Hausfriedensbruchs und gefährlichen Eingriffs in den Zugsverkehr angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen