Modekette Pimkie ist pleite, alle Filialen sperren zu

Pimkie ist insolvent.
Pimkie ist insolvent.Heline Vanbeselaere / Reporters / picturedesk.com
Aus für Pimkie in Österreich! Das Unternehmen sitzt auf Schulden in der Höhe von 2,3 Millionen Euro.

Die Modekette Pimkie hat in Wien ein Konkursverfahren beim Handelsgericht Wien beantragt. Das berichtet der Alpenländische Kreditorenverband am Dienstag. Pimkie betreibt in Österreich 13 Filialen mit 76 Angestellten. Die gesamte Belegschaft befindet sich derzeit in Kurzarbeit. Die Gehälter wurden bis einschließlich Dezember 2020 bezahlt. Die Schulden belaufen sich auf etwa 2,3 Millionen Euro.

Handel öffnet wieder

Das Unternehmen strebt keinen Sanierungsplan an, die Filialen dürften also schließen. Es ist allerdings beabsichtigt das Unternehmen kurzfristig fortzuführen, um eine "bessere Verwertung" der Ware zu ermöglichen. Alleingesellschafterin des schuldnerischen Unternehmens ist die Diramode S.A.S. aus Frankreich. Die Verwaltungstätigkeiten erfolgen durch die deutsche Schwestergesellschaft, der Framode GmbH, über die in Deutschland ebenfalls ein Insolvenzverfahren läuft.

Am kommenden Montag soll der Handel in Österreich wieder geöffnet werden. Für Pimkie kommt der Schritt zu spät.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WirtschaftInsolvenz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen