Model-Rapperin Chynna stirbt mit 25

Mit 14 stand sie am Laufsteg, mit 25 war sie auf dem Weg an die Rapper-Spitze, jetzt ist sie tot: Chynna Rogers starb am Mittwoch bei sich zuhause.

Vor vier Monaten brachte Chynna ihre EP "If I Die First" heraus. Es waren fast prophetische Worte. Am Mittwoch starb die junge Sängerin bei sich zuhause in Philadelphia, wie ihr Manager John Miller "People" bestätigte. Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

Ihre Karriere begann die Rapperin sehr jung. Mit 14 bekam sie einen Model-Vertrag bei der renommierten Agentur Ford Models.

Dann fand sie in A$AP Yams einen Mentor. Der Rap-Visionär starb 2015 an einer unabsichtlichen Überdosis. Er war selbst erst 26. Seine Crowd, der A$AP Mob half Chynna in der Hip-Hop-Szene Fuß zu fassen.

2013 landete Chynna mit "Selfie" ihren ersten Hit, 2014 schob sie "Glen Coco" nach. Es folgten die EPs "I'm Not Here" und "This Isn't Happening" und schließlich "Music 2 Die 2". Auf ihrem Album, das 2016 erschien, setzte sie sich mit ihrer Opioid-Abhängigkeit auseinander.

Ihre Musik sei eine Flucht für sie und ein Weg, anderen zu zeigen, dass sie nicht allein sind, verriet sie in einem Interview, das sie 2018 "Pitchfork" gab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen