Model will Sprecherin von Donald Trump werden

 Kimberly Guilfoyle will Trumps Pressesprecherin werden. Credit: Reuters
Kimberly Guilfoyle will Trumps Pressesprecherin werden. Credit: ReutersBild: Reuters/Andrew Kelly
Model Kimberly Guilfoyle (48) lief einst für Victoria's Secret - jetzt will die Moderatorin ihrem Präsidenten dienen.

Fox-Moderatorin Kimberly schießt im Interview mit "USA Today" gegen den bereits angezählten Pressesprecher von Donald Trump scharf: "Eine Reihe von Leuten hätten ihr bereits den Job von Sean Spicer angeboten, darunter auch Vertreter der US-Regierung".

Was die Dame laut Eigenangaben für den Job qualifiziert? Ihre absolute Loyalität zum früheren Immobilienmogul, die sogar über ihre journalistische Neutralität hinausrage.

Die Entlassung von FBI-Chef James Comey kommentierte die Schönheit mit: "Ein weiterer historischer Tag". Trump habe etwas Entschlossenes und Mutiges gemacht, das einer exzellenten Führungsrolle entspreche, so das Ex-Model.

Im Interview sagt Newsom weiters: "Ich bin ein Patriot und es wäre mir eine Ehre, meinem Land zu dienen. Ich denke, es wäre ein fazinierender Job, eine Herausforderung, für die man jemanden braucht, der entschlossen und fokussiert ist – einen guten Kommunikator mit tiefgreifendem Wissen".

Guilfoyle arbeitete als Staatsanwältin

Die 48-jährige Guilfoyle war während der Zeit des Übergangs vom Wahlkampf zur Präsidentschaft von Donald Trump für den Job als Pressesprecherin erwogen worden, doch dann ging die Aufgabe an Spicer. Guilfoyle hat als Staatsanwältin in San Francisco und Los Angeles gearbeitet, vier Jahre lang war sie mit dem Vizegouverneur von Kalifornien, Gavin Newsom, verheiratet. Nach der Scheidung kehrte sie Kalifornien den Rücken zu, um in New York TV-Karriere zu machen …

(isa)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen