Moderator flippt aus: "Der Ösi-Sender, wo ge****t wird"

Der Streamer bekam einen richtigen Wutanfall.
Der Streamer bekam einen richtigen Wutanfall.Youtube/Twitch
Knossi ist für seine Ausraster bekannt. Nun brachte ihn ausgerechnet eine Dame aus Österreich zum ausflippen. Und zwar, weil sie ihn abblitzen ließ.

Seit einigen Wochen moderiert Jens Knossala die Late-Night-Show "Täglich frisch geröstet" auf RTL. Seine Heimat ist aber das Internet. Allen voran das Streaming-Portal Twitch. Rund 20.000 Menschen sehen dem "König des Internets" regelmäßig dabei zu, wie er sich Youtube-Videos ansieht oder Spiele zockt.

In einem seiner letzten Streams stieß der frisch gebackene TV-Moderator auf einen Zusammenschnitt seines Karriere-Anfangs. Der Macher des Videos erlaubte sich jedoch einen Spaß und schnitt hauptsächlich die peinlichen Szenen rein. Das gefiel Knossi so gar nicht.

Der "König" ist sauer

Besonders ein Interview mit einer jungen Dame stieß dem Streamer sauer auf. So fragte er sie damals, was ein Mann bräuchte, um mit ihr ins Bettchen zu hüpfen. Die Antwort der Interview-Partnerin: "Du fällst schon mal weg." Knossis Reaktion: "WAS? Willst du mich verarschen, Junge?" 

Anstatt sich zusammen zu reißen, setzte der "König" noch einen drauf. Er erklärte, dass es sich bei der Dame und ein ehemaliges TV-Sternchen handeln würde. Und zwar aus Österreich. Jedoch fiel ihm der Sender nicht mehr ein, weshalb er seine Community lautstark fragte: "Wie heißt das? Wie heißt euer Sender in Österreich? Wo nur ge****t wird". Offenbar konnte ein Zuschauer im Chat die richtige Antwort liefern, worauf Knossi meinte: "ATV! Anni aus ATV! Das war die!" 

Tatsächlich war Anni eine Protagonistin beim Erfolgsformat "Saturday Night Fever". Wieso sie Knossi damals abblitzen ließ: "Ich mag keine blonden Männer". Naja, das wird er doch wohl verkraften können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
RTLTwitchATVYouTube

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen