Ehepaar von Auto erfasst: Mann stirbt an Unfallstelle

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.Bild: heute.at (Symbolbild)
Bei einem Verkehrsunfall in Kärnten ist am Dienstag ein Fußgänger ums Leben gekommen. Ein Autofahrer hatte ein Ehepaar erfasst, für einen 70-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.
Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Spittal an der Drau war am Montag gegen 19.00 Uhr mit seinem Auto auf der Mölltalstraße (B106) in Richtung Obervellach unterwegs.

Im Bereich einer Bushaltestelle querte ein Ehepaar - ebenfalls aus dem Bezirk Spittal an der Drau – hintereinander die Bundesstraße.

Der Pkw-Lenker erkannte die 73-Jährige und ihren Mann erst unmittelbar vor seinem Auto auf der Fahrbahn und bremste sofort ab.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Negativer Alkotest

Dabei verriss der 41-Jährige sein Fahrzeug, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Das Ehepaar wurde von dem Pkw erfasst.



Bei dem Zusammenstoß wurde der 70-Jährige so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort seinen Verletzungen erlag, berichtet die Polizei.

Seine Frau wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Spittal an der Drau gebracht. Ein Alkotest verlief negativ.

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichUnfälle/UnglückeVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren