540-PS-Todeslenker ist erst 21 Jahre alt

Schock nach dem tödlichen Unfall in Amstetten-Mauer. Ein Lenker eines 540-PS-Boliden hatte auf der B 121 eine Mofa-Lenkerin gerammt, die 17-Jährige starb.

Trauer um ein 17-jähriges Mädchen nach einem Horror-Crash in Amstetten-Mauer: Wie berichtet, war die Teenagerin am Samstag gegen 16 Uhr mit ihrem Motorroller der Marke CPI Aragon GP auf der B 121 in Richtung Kematen unterwegs.

Zur gleichen Zeit kam ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten mit seinem Audi R8 auf der Gegenfahrbahn auf der nassen Straße bei einem Überholmanöver ins Schleudern – der 540-PS-Bolide krachte mit der rechten Seite gegen das Mofa.

Die 17-Jährige erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen, der 21-jährige Audi-Lenker landete leicht verletzt im Spital Amstetten. Die Feuerwehr barg beide Unfallfahrzeuge.

Große Bestürzung in ihrem Heimatort

„Wir sind zutiefst betroffen. Ich habe sie als Hauptschuldirektor als nettes und aufgeschlossenes Mädchen in Erinnerung", ringt Bürgermeister Gottfried Eidler von Neuhofen/Ybbs nach dem Tod der 17-Jährigen mit Fassung.

(wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AmstettenGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen