Möglichst echtes Töten in Red Dead Redemption 2

Harte Kerle: In
Harte Kerle: In "Red Dead Redemption 2" gehts zur Sache. (Rockstar)
Das Western-Abenteuer "Red Dead Redemption 2" wird auch bei brutalen Szenen auf ein Maximum an Realismus setzen.
"Red Dead Redemption 2" gilt als eines der meisterwarteten Games des Jahres. Ersten Vorschauen zufolge soll das Spiel allerdings nicht unbedingt etwas für Zartbesaitete werden: So können Gliedmaßen mit gezielten Schüssen abgetrennt und sogar Köpfe regelrecht pulverisiert werden. Mit dem verfeinerten "Dead Eye"-Zeitlupenmodus lassen sich zudem gezielt lebenswichtige Organe ins Visier nehmen.

Publisher Rockstar hat zudem schon Einblicke in die Fauna des Western-Abenteuers gegeben. Vögel, Fische, Hirsche, Bisons, Wölfe, Bären und viele andere Tierarten tummeln sich in der virtuellen Wildnis. Pikant: Jagen und Fischen ist für Spieler besonders wichtig, um in der Wildnis zu überleben.

Genaue Treffer lohnen sich

Wie bei Shootouts werden offenbar auch die Jagdszenen so real wie möglich gehalten. Als Spieler muss man Fallen stellen oder kann mit Pfeil und Bogen auf die Pirsch gehen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Killshot soll dabei ganz genau platziert werden, denn Trefferpunkte haben Einfluss auf die Qualität des Fleisches und des Pelzes. Das wirkt sich wiederum auf den Preis aus, den Händler bezahlen. Man darf gespannt sein, ob die Tierschutzorganisation Peta diese Steilvorlage für einen Protest nutzen wird. "Red Dead Redemption 2" erscheint am 26. Oktober. (srt)

So spielt sich
So spielt sich "Red Dead Redemption 2"




Nav-AccountCreated with Sketch. srt TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsGamesSpieleVideospiel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren