So siehst du morgen die halbe Mondfinsternis

Die Simulation zeigt, wie die Mondfinsternis ablaufen wird.
Die Simulation zeigt, wie die Mondfinsternis ablaufen wird.Bild: timeanddate.de

Am Freitag gibt es wieder eine Mondfinsternis. Allerdings nur eine halbe, denn der Mond wird nicht komplett verdeckt. Wir sagen euch, wann ihr sie in Linz sehen könnt.

Nur wenige Stunden nach dem Aufgang verfinstert er sich wieder: der Mond. Über seine Oberfläche zieht ein gräulicher Schleier.

Wer das sehen möchte, muss allerdings genau hinschauen, denn der Vollmond wandert im Gegensatz zu den vergangenen Mondfinsternissen nur durch den Halbschatten der Erde und verschwindet nicht komplett in diesem Schatten. Die Rede ist von der Halbschatten-Mondfinsternis.

>>Hier die Simulation der Finsternis.

Auch in Linz kann man sie am Freitag (10. Jänner) sehen. Um 18.07 Uhr beginnt dort die Halbschatten-Finsternis. Der Halbschatten der Erde berührt erstmals den Mond.

Um 20.20 Uhr verdunkelt er sich dann.

Die Halbschattenfinsternis endet um 22.12 Uhr. Der Halbschatten der Erde verlässt die Mondoberfläche.

Spielt das Wetter mit?

Die Chancen, die Mondfinsternis in Linz sehen zu können, sind allerdings leider eher schlecht. Laut Ubimet kann man sie noch am ehesten ab 18 Uhr bis 19 Uhr sehen. Da gibt es über Linz noch kleine Wolkenlücken. Dann aber zieht es komplett zu und Linz ist vollends bedeckt. Zumindest wird es keine Minusgrade haben. Bei Plus fünf Grad lässt es dich draußen einigermaßen aushalten.

Besser stehen die Chancen in der österreichischen Bundeshauptstadt. Auch der Himmel über Wien wird bei Plusgraden (je nach Bezirk zwischen 6 und 8 Grad) nicht wolkenlos bleiben, aber innerhalb der wenigen Stunden wird man die Mondfinsternis doch noch besser sehen können als in Linz, so die Auskunft von Ubimet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichMondfinsternis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen