Money Boy bei Raubüberfall verletzt

Der Austro-Rapper Money Boy (27) wurde am Wochenende bei einem Raubüberfall auf der Hamburger Reeperbahn überfallen und übel zugerichtet. Tatort: Die berühmt-berüchtigte Reeperbahn!

(27) wurde am Wochenende bei einem Raubüberfall auf der Hamburger Reeperbahn überfallen und übel zugerichtet. Tatort: Die berühmt-berüchtigte Reeperbahn!

wollte nach einem seiner Deutschland-Konzerte in Hamburg laut eigenen Angaben lediglich zurück in sein Hotel gehen, als er plötzlich von einem Unbekannten überfallen würde.

"Nach einem Konzert war ich feiern und wollte dann wie­der ins Hotel. In einer dunklen Gasse forderte ein Unbekannter mich auf, ihm meinen teuren Schmuck und mein Handy zu geben", sagte Money Boy gegenüber der "Bild".

Der Sänger weigerte sich jedoch ihm die Wertsachen auszuhändigen und wurde daraufhin von dem Täter mit einem Messer attackiert. Er stach zu und verletzte den Musiker am Auge: "Ich hatte Risse in der Bin­de­haut, außerdem wurde meine Hornhaut beschädigt", bestätigt der Rapper weiter. Auch eine Operation war nicht zu vermeiden: "Gott sei Dank ist alles gut gegangen."

Via Twitter gab er zu Wochenbeginn dann Entwarnung: "ich bin auf opiaten gegen schmerzen & tu chillen und versuchen zu relaxxen", twitterte der schräge Vogel am Mittwoch. Und unmittelbar danach ließ er seine Fans wissen: "Keine sorge, ich tu am Samstag wieder fit sein & in Eisenstadt performen!"

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen