Monteur eröffnet bei Party Feuer – 2 Tote, 7 Verletz...

Amoklauf in San Diego (USA): Weil die Freundin Schluss gemacht hatte, schoss ein Mechaniker (49) bei einer Party um sich – ein Gast und der Täter wurden getötet.

Seine Freundin hatte gerade Schluss gemacht, außerdem soll er 400.000 Dollar Schulden gehabt haben. Offensichtlich zu viel für Peter S. (49) aus San Diego. Der Automechaniker stürmte jetzt eine Geburtstagsfeier in einem Luxus-Apartment-Komplex und schoss am Pool wild um sich! Traurige Bilanz des Amoklaufs: Eine dreifache Mutter (35) wurde getötet, sieben weitere Partygäste zum Teil schwer verletzt. Die Polizei erschoss den Angreifer.

Dramatisch: Ein Augenzeugen-Video zeigt, wie der Amokschütze erschossen wurde (Quelle: YouTube).

Als zwei alarmierte US-Cops mit gezückten Waffen am Tatort ankommen, hat es sich der Amokschütze bequem gemacht: Auf einem Augenzeugen-Video ist zu sehen, wie Peter S. auf einer Pool-Liege sitzt – in der einen Hand ein Bier, in der anderen eine Pistole. Man hört, wie die Polizisten den Amokläufer auffordern, die Waffe fallen zu lassen – ohne Erfolg. Dann erschießen die Cops den Täter und zweifachen Vater.

Während der Bluttat rief der Killer seine Ex-Freundin an

Bizarr: Während der Tat hatte der Killer seine Ex-Freundin angerufen und ihr mitgeteilt, dass er soeben Menschen getötet habe und weiter schießen werde. "Er wollte, dass sie sich den Amoklauf mit anhört", so Polizeichefin Shelley Zimmerman später bei der Pressekonferenz. Zimmerman erklärte weiter, dass die Opfer nur zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen wären. Die knapp 30 Partygäste hatten den 50. Geburtstag eines Anwohners gefeiert – der Jubilar hat den Amoklauf unverletzt überlebt.

Laut Augenzeugen soll der Mörder über 40 Mal geschossen und während der Tat gelacht haben. Ein Partygast sah auf der Flucht ein Opfer mit Bauchschuss am Boden liegen: "Ich warf mein Handy weg, packte ihn und schleppte ihn so schnell es ging aus der Gefahrenzone", berichtete er dem TV-Sender "Fox 5". Zwei weitere Gäste, Amberjot Riat (22) und Kaela Wong (20), saßen gerade im Whirlpool, als die Schießerei begann – sie retteten sich mit einem Sprung über eine Mauer. (tas)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
San DiegoGood NewsWeltwocheAmoklauf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen