Moped-Lenker stürzte im Alko-Rausch auf eisiger Stra...

Bild: Fotolia

Montag am frühen Abend kam im Ortsgebiet von Wieselburg (Scheibbs) ein Mopedlenker (59) ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und verletzte sich schwer. Die Polizei stellte bei dem Mann eine massive Alkoholisierung fest.

Montag am frühen Abend kam im Ortsgebiet von Wieselburg (Scheibbs) ein Mopedlenker (59) zu Sturz und verletzte sich schwer. Die Polizei stellte bei dem Mann eine massive Alkoholisierung fest.
Der 59-Jährige war mit seinem Aprilia-Mofa auf der Landesstraße 105 unterwegs, auf eisiger Fahrbahn verlor er plötzlich den Grip, rutschte aus und stürzte schwer.

Für den Crash vermutlich ebenfalls verantwortlich: Der Alkohol. Als die Polizeibeamten nämlich am Unfallort eintrafen und mit dem Verletzten sprachen, konnten sie deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung feststellen. Mit einer gehörigen Fahne, lallend und mit stark geröteten Augen schilderte er der Exekutive den Unfallhergang.

Der Unfall-Lenker wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Scheibbs eingeliefert und gleich stationär aufgenommen. Ärzte diagnostizierten Serienrippenbrüche und einen Schlüsselbeinbruch.

Aufgrund seiner Verletzungen ließ man den Mann nicht ins Röhrchen blasen, sondern entschied sich für eine Blutabnahme zur Feststellung der Alkoholkonzentration im Blut.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen