Mord-Alarm in Meidling – Polizei schnappt Verdächtige

Offenbar führte ein Streit zum Todesfall in Wien-Meidling. Die Wiener Polizei konnte eine Tatverdächtige festnehmen.

Der Fall hatte Rätsel aufgegeben: Am Mittwoch hatte ein Passant die Polizei alarmiert, weil er einen verletzten und nicht mehr ansprechbaren Mann in Wien-Meidling auf der Straße liegend entdeckt hatte. Die eingetroffenen Polizisten leisteten vor Ort unverzüglich erste Hilfe, der Mann erlag noch im Rettungswagen seinen schweren Verletzungen.

Frau festgenommen

Wie die Wiener Polizei am Sonntag meldet, konnte der Fall offenbar bereits geklärt werden. Ermittlern des Landeskriminalamts gelang es nach umfangreichen Ermittlungen im Umfeld des Toten, eine 27-jährige österreichische Staatsbürgerin als dringend Tatverdächtige auszuforschen.

Die Frau wurde als mögliche Kontaktperson befragt und gab dabei gegenüber den Ermittlern an, dem Opfer im Zuge einer Auseinandersetzung ein Messer in die Brust gerammt zu haben. Auf Grund der Aussage der 27-Jährigen wurde von der Staatsanwaltschaft Wien eine Festnahmeanordnung erlassen, die Festnahme erfolgte am Samstag um 17.00 Uhr. Das genauere Motiv ist derzeit noch unklar, die Verdächtige wird im Laufe des Sonntags weiter von den Ermittlern vernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienMord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen