Mord an Filialleiterin (52): Mutter wurde erwürgt

Brigitte G. (52) starb durch stumpfe Gewalt gegen den Hals - wurde erwürgt. Das ergab die erste Obduktion. Auch der Bürgermeister von Waldhausen ist fassungslos.
Am Dienstagabend starb Brigitte G. aus OÖ in Amstetten einen gewaltsamen Tod. Die beruflich und privat äußerst verlässliche 52-jährige Mutter wurde laut St. Pöltner Staatsanwalt Karl Wurzer erwürgt. Die Leiche der Frau wurde dann auf einer Grünfläche des Parkplatzes des EKZ WestSideCity in Amstetten-Greinsfurth abgelegt, die besorgte Tochter (weil die Mutter nicht wie gewohnt heimgekommen war) fand die Leiche kurz vor 23 Uhr und rief die Polizei ("Heute" berichtete).

Einige Spuren

Die Exekutive konnte zwar einige, wenige Spuren sichern, kann aber zum jetzigen Zeitpunkt nichts ausschließen. Der Dauerregen war sicherlich für die Spurensicherung nicht förderlich. Ein Raubmord (zum Beispiel von einem glücklosen Spieler) kann ebenso wenig wie eine Beziehungstat ausgeschlossen werden - im Geschäft, wo die Frau gearbeitet hat, fehlt allerdings kein Geld. Die Exekutive bittet auch um Hinweise aus der Bevölkerung bezüglich Beobachtungen am Parkplatz bzw. Abstellung des Pkw des Mordopfers (ein weißer Opel Corsa mit auffälligem Pferdeaufkleber) - mehr dazu lesen Sie hier. Der Wagen wurde um 3.30 Uhr von der Exekutive gefunden – einige Hundert Meter (rund 700 Meter) vom Fundort des Mordopfers entfernt. Der Pkw wird von der Exekutive jetzt nochmals genau untersucht.

Videos von EKZ

Es gibt Videoaufzeichnungen innerhalb des EKZ, das Material muss jetzt erstmals sichergestellt und dann gesichtet und ausgewertet werden. Erst dann könnte man mit etwaigen Bildern an die Öffentlichkeit gehen.

CommentCreated with Sketch.7 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Der Bürgermeister der Heimatgemeinde der Toten (Waldhausen im Strudengau), Franz Gassner (VP), zeigte sich bestürzt: "Ich war heute bei einem Begräbnis eines erst kürzlich verstorbenen Landwirtes aus der Marktgemeinde und jetzt dieser schreckliche Todesfall. Ich kannte die Familie. Die Frau lebte in Waldhausen mit ihrem bereits pensionierten Mann, hat zwei erwachsene Töchter."

Eine der Töchter hatte auf Facebook um Hilfe von der Facebook-Community gebeten ("Heute" berichtete). Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes laufen auf Hochtouren. (Lie)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
AmstettenNewsNiederösterreichMord

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema