Mord an Filialleiterin: Jetzt 5.000 Euro Belohnung

Das Mordopfer: Die 52-jährige Brigitte G.
Das Mordopfer: Die 52-jährige Brigitte G.Bild: Kein Anbieter/privat
Noch immer kein Durchbruch im Mordfall Greinsfurth: Die Polizei setzte jetzt eine Belohnung von 5.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, aus.
Der Mord an Brigitte G. (52) in Amstetten-Greinsfurth ist für die Ermittler eine harte Nuss – das Landeskriminalamt Niederösterreich setzte wirklich alle Hebel in Bewegung. Auch in dieser Woche suchten Polizeischüler systematisch das Umfeld des Tatortes ab, suchten nach Handy und Brieftasche des Opfers ("Heute" berichtete).

Doch nach wie vor fischt die Polizei im Trüben – von dem oder den Täter(n) fehlt jede Spur. Daher setzte das Landeskriminalamt Niederösterreich jetzt eine Belohnung von 5.000 Euro für zweckdienliche Hinweise aus.

LKA setzt Belohnung aus

Wie berichtet war Supermarkt-Filialleiterin Brigitte G. am Dienstag, 28. Mai, nicht nach Hause in den Bezirk Perg gekommen. Eine Tochter fand die Leiche der Frau schließlich am Parkplatz vor der Arbeitsstätte der zweifachen Mutter.

CommentCreated with Sketch.7 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Das Auto, ein Opel, wurde im Umfeld des Tatorts gefunden – auch dem Wagen könnte eine zentrale Bedeutung zukommen ("Heute" berichtete). Und: "Irgendwer muss doch was gesehen haben in der Nacht auf 29. Mai, etwa eine Person mit dreckiger Kleidung und Schürfwunden. Denn laut Spurenlage hat es einen erbitterten Kampf zwischen Opfer und Täter gegeben. Brigitte G. hat sich verzweifelt gewehrt", so ein Ermittler.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich bittet um Hinweise, auch vertraulich, unter der Telefonnummer 059133-303333. (Lie)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
AmstettenNewsNiederösterreichMord

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema