Mord an Lucile ist Fall für "Aktenzeichen XY"

Bild: ZDF

Am 12. Jänner 2014 wurde Studentin Lucile K. (20) am Inn-Ufer in Kufstein (T) mit einer Eisenstange erschlagen. Trotz Phantombild wurde ihr Mörder nie gefasst.

Doch die Kriminalisten haben die Jagd noch nicht aufgegeben. Morgen um 20.15 Uhr berichtet Rudi Cerne in der ZDF-Serie "Aktenzeichen XY … ungelöst" über den Fall der Französin. "Wir nutzen die Sendung, weil die Tat nahe der deutschen Grenze passiert ist", so Chef- Ermittler Walter Pupp.

Dorthin könnte der Killer geflüchtet sein. Die Kripo hofft, dass sich nach der Sendung neue Zeugen melden. Auf den Täter wurden 10.000 Euro Kopfgeld ausgesetzt!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen