Mordalarm! Frau in der Steiermark getötet

Im steirischen Mantscha (Gemeinde Seiersberg) wurde am Montag eine tote Frau gefunden. Ein 22-Jähriger und sein Großvater wurden festgenommen.

In der Steiermark hat sich erneut ein tödlicher Familienstreit ereignet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Leoben im Haus seiner Großeltern in Mantscha durchgedreht sein.

Als die Beamten bei dem Gehöft in der Gemeinde Seiersberg eintrafen, fanden sie im Schlafzimmer eine tote Frau. Bei der Toten handelt es sich um die 78-jährige Großmutter des jungen Mannes.

Zuvor hatte sich offenbar ein Familienstreit ereignet. Der 22-Jährige sowie sein Großvater wurden vorläufig festgenommen. Der 75-Jährige hatte laut Polizei Verletzungen am Kopf. Der Enkelsohn blieb unverletzt.

Noch ist völlig unklar, ob die Großmutter von ihrem Enkel oder von ihrem Ehemann getötet wurde. Die Polizei ist bereits vor Ort und sichert die Spuren. Das Landeskriminalamt (LKA) hat die Ermittlungen übernommen.

Familienstreit endete mit Bluttat

Erst am 24. Februar kam es im steirischen St. Stefan im Rosental zu einer Familien-Tragödie. Ein 51-Jähriger hatte im Streit seine beiden Geschwister mit einem Küchenbeil erschlagen und seine Mutter schwer verletzt.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichSabine Mord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen