Diese Zeugin sah die Bluttat von Favoriten

Es geschah um 22:20 Uhr am Donnerstag Abend: Die 44-Jährige ging mit dem späteren Opfer spazieren, dann tauchten die Killer auf und stachen zu - sie musste alles mitansehen.

Auf offener Straße gingen am Donnerstag gegen 22.20 Uhr zwei schwarz gekleidete Männer auf einen 33-Jährigen los, prügelten auf der Favoritenstraße wortlos auf ihn ein – "Heute" berichtete.

Vermutlich wurde das Opfer auch mit einem Messer attackiert. Die 44-jährige Begleiterin des Opfers wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Der 33-Jährige versuchte noch, über die Fußgängerzone davonzulaufen, wurde von seinen Angreifern weiterverfolgt. Die Täter ergriffen schließlich die Flucht, liefen in Richtung Hauptbahnhof. Der 33-jährige Mann, nach ersten Hinweisen vermutlich ein Kosovo-Albaner, starb im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.

Das sagt die Zeugin

Laut ersten Angaben der 44-jährigen Begleiterin des 33-jährigen Opfers waren ihr die beiden Männer nicht bekannt. "Sie gab an, dass die beiden spazieren waren", so Polizeisprecher Paul Eidenberger. Die beiden Männer seien plötzlich aufgetaucht, hätten nichts gesagt. "Die Zeugin sagt, dass die Männer wortlos auf ihn eingeschlagen haben", so der Polizeisprecher.

Die 44-jährige verheiratete Kroatin wohnt in Favoriten. In welcher Beziehung die Zeugin zum Opfer stand, ist noch offen. Sie ist eine Bekannte des 33-jährigen Toten.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Dem Opfer wurden keine Wertgegenstände geraubt. Die Polizei ermittelt wegen Mordverdachts – und bittet um Hinweise unter 01/31310-33800. Beide Männer sind etwa 180 Zentimeter groß, trugen schwarze Hauben, einer der beiden Täter dürfte eine schwarze Daunenjacke getragen haben.

Video: Hier geschah die Bluttat

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bhf. FavoritenGood NewsWiener WohnenSabine MordPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen