Nach Unfall: "Schnauze halten, sonst bring ich euch um"

Nach einem Unfall in OÖ wurde einer der Beteiligten rabiat.
Nach einem Unfall in OÖ wurde einer der Beteiligten rabiat.Symbolfoto: apa/picturedesk.com
Wilder Streit auf einer Straße im Salzkammergut: Weil er wegen einer Katze bremste, wurde ein 23-Jähriger übelst beschimpft und bedroht.

Dieses Verhalten ist ein echter Katzenjammer! Ein 23-Jähriger fuhr am Mittwochabend auf der B144 in Laakirchen. Am Beifahrersitz saß ein 32-Jähriger. 

Plötzlich, in der Abenddämmerung, tauchte im Scheinwerferkegel vor den beiden ein Katze auf. Der junge Mann bremste ab, um das Tier zu retten. 

Dann krachte es auch schon! Ein 41-Jähriger hatte das Bremsmanöver zu spät erkannt, er fuhr auf den Wagen vor ihm auf. 

Nach dem Unfall wurden die Telefone gezückt, die Einsatzkräfte verständigt. Dann wurde es ruppig. Der 41-Jährige und sein 22-Jähriger Beifahrer dürften laut Polizeimeldung etwas die Contenance verloren haben. 

"Schnauze halten, sonst bringen wir euch um"

Sie werden beschuldigt, den 23-Jährigen, seinen 32-Jährigen Beifahrer und dessen 41-jährige Freundin, die später zum Unfallort dazugekommen war, wüst beschimpft zu haben.

Sie sollen laut Polizei zu den dreien in etwa gesagt haben: "Schleicht euch und haltet die Schnauze, sonst bringen wir euch um". 

Der Polizeibericht vermerkt abschließend noch nüchtern: "Ein beim 41-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab 1,24 Promille. Der 23-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades, die anderen Unfallbeteiligten mit leichten Verletzungen ins Lkh Vöcklabruck eingeliefert. Alle kommen aus dem Bezirk Gmunden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
UnfallPolizeiVerkehrsunfallVerbrechen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen