Seekiller verkauft "verträumte Hütte"

Sein geliebtes Häuschen am Neusiedler See wird Alfred U. nie wieder betreten: Der 64-Jährige wurde wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Deshalb verkauft er nun seine Hütte – um 120.000 Euro!
"Jetzt heißt es schnell sein", spornt das "Heute" zugespielte Exposé eines Maklers potenzielle Käufer an. Schließlich "gelangt ein absolutes Schnäppchen am wunderschönen Neusiedler See zum Verkauf".

Dass die 35 Quadratmeter große Spitzhütte in der Ruster "Romantika-Siedlung" mit dem grausamsten Verbrechen der letzten Jahre in Zusammenhang steht, wird geflissentlich verschwiegen. Viel lieber preist man die Vorzüge der "verträumten Seehütte mit direktem Landzugang und eigener Bootsgarage". Und die lassen sich tatsächlich nicht so leicht wegdiskutieren: Das In-Restaurant "Katamaran" ist nur zwei Gehminuten entfernt; das 35-Quadratmeter-Häuschen verfügt über Wasser-, Strom- und Kanalanschluss. Der Wohnraum mit Essbereich, Kochnische, zwei Schlafkojen (über eine Leiter zu erklimmen), WC sowie Dusche bietet auch bei längeren Aufenthalten allerlei Vorzüge.

Etwas makaber: Im Tarif von wohlfeilen 120.000 Euro ist auch jenes Boot inkludiert, von dem aus Alfred U. 2018 die zerstückelte Leiche seines Opfers im See versenkt hat.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Prostituierten-Mörder hat das in Wien gefällte Urteil (lebenslange Haft) indes akzeptiert und wartet auf seine Verlegung in die Justizanstalt Stein (NÖ): "Dort kann ich endlich wieder Mensch sein", so Alfred U. Mit dem Verkaufserlös kann er sich sein neues altes Leben im Häf'n verschönern. Der Opferfamilie muss er nur 1.500 Euro abtreten.

Alle Artikel zu dem Mordfall (coi)

Nav-AccountCreated with Sketch. coi TimeCreated with Sketch.| Akt:
BurgenlandNewsBurgenlandMordZerstückelte Leiche im Neusiedler SeeClemens Oistric

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren