Urteil gegen Hadishats Killer aufgehoben

Der Oberste Gerichtshof hat das Urteil gegen den mutmaßlichen Mörder der kleinen Hadishat aufgehoben. Der Fall wandert noch einmal vor Gericht.
Der Oberste Gerichtshof hat am Mittwoch den Schuldspruch wegen Mordes (13 Jahre Haft) gegen Robert K. aufgehoben. Der damals 16-Jährige soll im vergangenen Jahr dem siebenjährigen Nachbarskind Hadishat mit einem Brotmesser den Hals aufgeschnitten haben.

Der Grund: Ein Verfahrensfehler des Landesgerichts für Strafsachen. Beim Prozess im vergangenen Dezember lagen über die Zurechnungsfähigkeit des Angeklagten zwei einander widersprechende Gutachten vor.

Die Verteidigerin von K. hatte daraufhin ein Obergutachten zum Nachweis seiner Zurechnungsunfähigkeit beantragt. Das Erstgericht lehnte diesen Antrag ab. Das sei laut OGH ein Verfahrensfehler und gab der Nichtigkeitsbeschwerde des Angeklagten statt.

Vorsatz ist erwiesen

"Dass er das Opfer vorsätzlich getötet hat, steht bereits aufgrund des bisherigen Verfahrens fest und bildet den Ausgangspunkt der neuen Hauptverhandlung", heißt es in der Mitteilung des OGH.

CommentCreated with Sketch.28 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In der Wiederholung des Verfahrens geht es demnach nur noch um die Frage der Zurechnungsfähigkeit des Angeklagten bei der Tat. Sollte Robert K. zum Zeitpunkt des Mordes nicht zurechnungsfähig gewesen sein, könnte er keine Haftstrafe ausfassen. In diesem Fall bliebe noch eine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.

Rückblick

Die entsetzliche Bluttat hatte das Land im vergangenen Jahr erschüttert. Am 12. Mai war die Leiche der kleinen Hadishat in einem Müllcontainer im Wiener Ditteshof (Döbling) gefunden worden. Das Kind war in eine Plastiktasche gewickelt im Restmüll entsorgt worden.

Wenige Tage später wurde der Nachbarsbursch Robert K. festgenommen. Er soll Hadishat in der Wohnung seiner Eltern in die Dusche gestellt und zugestochen haben. Seit seiner nun aufgehobenen Verurteilung im Dezember 2018 sitzt er an einem geheimen Ort in Haft. Eine Sicherheitsmaßnahme: Die tschetschenische Verwandschaft des Opfers hatte Blutrache geschworen.

Die Bilder des Tages



Nav-AccountCreated with Sketch. lu TimeCreated with Sketch.| Akt:
DöblingNewsWienMordKindermord in Döbling

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema