Mordprozess: "Papas Herz schlägt nicht mehr"

Beim Mordprozess erzählte Cameron (8) traurig, wie er seinen toten Vater fand. Cameron wartet auf der Bank vor dem Gerichtssaal, blickt traurig auf ein kleines Bild. "Das ist mein Papa", sagt der Schüler. "Ich hab ihn so gern!"

Beim Mordprozess erzählte Cameron (8) traurig, wie er seinen toten Vater fand. Cameron wartet auf der Bank vor dem Gerichtssaal, blickt traurig auf ein kleines Bild. "Das ist mein Papa", sagt der Schüler. "Ich hab ihn so gern!"

Doch sein Vater lebt nicht mehr - er wurde mit 32 Messerstichen ermordet. Cameron fand die Leiche hinter der Wohnungstür. Im Schock legte er sich auf seinen toten Vater. "Papas Herz schlägt nicht mehr", sagte er dann leise zu seiner Mama. "Mein Sohn kämpft noch immer mit dieser Erinnerung. Es wird lange dauern, bis er das alles verarbeitet hat", erklärt Mutter Jovanka. Sie ist am Dienstag als Zeugin zum Mordprozess geladen.

Vor Gericht steht jener Mann, der Cameron seinen Vater genommen hat. Im Streit soll der Angeklagte Alexander B. (39) mit einem Küchenmesser zugestochen haben - insgesamt 32 Mal in Kopf, Hals und Brust. Und alles nur wegen eines Autos! "Johann K. wollte, dass ich ihn mitnehme. Weil das der Wagen meiner Lebensgefährtin war, habe ich abgelehnt", sagt Alexander B. (verteidigt von Sabine Zambai) vor den Geschworenen.

"Dann hat er über meine Freundin geschimpft und mich festgehalten. Da hab ich zum Messer gegriffen, um mich zu wehren." Urteil: 15 Jahre Haft, nicht rechtskräftig. Camerons Tränen wird das nicht trocknen ...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen