Mordverdächtiger stellte sich nach 6 Jahren Flucht

Bild: Fotolia

Ein 53-jähriger Serbe, der im April 2009 in der Brigittenau einen Security-Mitarbeiter erschossen und einen weiteren Mann schwer verletzt haben soll, hat sich nach sechs Jahren Flucht am Mittwoch der Wiener Polizei gestellt.

Der Mordverdächtige nahm über einen Rechtsanwalt mit der zuständigen Staatsanwaltschaft in Wien Kontakt auf. Dabei wurde die freiwillige Rückkehr nach Österreich vereinbart. Er stand auf der "Most Wanted"-Liste des Bundeskriminalamtes.

Im April 2009 soll er vor einem Club auf der Nordwestbahnstraße einen Security erschossen haben. Auch der Besitzer des Lokals wurde dabei schwer verletzt.

Der Serbe, der rasch als Tatverdächtiger festgemacht werden konnte, setzte sich in sein Heimatland ab. Eine Auslieferung nach Österreich war aufgrund der Gesetzeslage nicht möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen