Mordversuch in Wien – Mann (22) würgte Freundin

Weitere Ermittlungen sind im Gange. (Symvol)
Weitere Ermittlungen sind im Gange. (Symvol)Bild: heute.at/Simon Grill
Ein Streit ist am Sonntagnachmittag in der Donaustadt völlig ausgeartet. Eine 18-Jährige konnte sich gerade noch vor ihrem gewalttätigen Freund retten.
Am Sonntag gegen 15.20 Uhr sind ein 22-Jähriger und seine 18-jährige Freundin in einer Wohnung im 22. Bezirk heftig aneinander geraten. Die beiden hätten sich wild gestritten, der Mann habe seiner Partnerin im Zuge der Auseinandersetzung mehrmals mit dem Umbringen gedroht, so die Polizei.

"In weiterer Folge kam es offenbar zu Handgreiflichkeiten, wobei sich die Frau zur Wehr setzte und den 22-Jährigen leicht im Gesicht verletzte", heißt es in einer Aussendung am Montag.

Mund und Nase zugehalten

Daraufhin soll der österreichische Staatsbürger noch wütender geworden sein. Dem Bericht nach drückte er seine Freundin auf den Boden, setzte sich auf ihren Oberkörper und würgte sie. Darüber hinaus soll er ihr Mund und Nase zugehalten haben.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Anzeige wegen versuchten Mordes

Die junge Frau setzte sich energisch zur Wehr und konnte sich schließlich befreien. Sie alarmierte die Polizei.

"Beamte der Polizeiinspektion Sonnenallee trafen beide Streitbeteiligten in der Wohnung an und nahmen den Tatverdächtigen fest. Er wurde wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung und des versuchten Mordes angezeigt", heißt es.

Weitere Ermittlungen zu dem Vorfall sind im Gange.



Die Bilder des Tages:

(ek/red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. ek/red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DonaustadtNewsWienPolizeiDrohungLPD Wien