Messerstich in Brust: Mann schwer verletzt im Spital

Mann liegt schwer verletzt im Spital Wr. Neustadt, die Ermittlungen laufen gegen drei Brüder wegen versuchten Mordes.
Mann liegt schwer verletzt im Spital Wr. Neustadt, die Ermittlungen laufen gegen drei Brüder wegen versuchten Mordes.Bild: Daniel Schreiner
Ein 31-Jähriger musste schwer verletzt ins Spital gebracht werden. Er war zuvor mit einem Messer in Wr. Neustadt niedergestochen worden. Drei Brüder wurden verhaftet.
Tumultartige Szenen am Freitagnachmittag in Wr. Neustadt: Zwei rivalisierende Gruppen - Österreicher und Türken - waren laut "Kurier" aufeinander losgegangen, mehrere Polizeistreifen mussten zum Josefsplatz anrücken und die Szenerie auflösen. Ein Quartett musste im Spital Wr. Neustadt versorgt werden.

Nur Stunden später, gegen 19.30 Uhr, soll der Streit in der Spitalgasse auf offener Straße eskaliert sein.

Drei Brüder (35, 28 und 24) sollen nach der Versorgung im Spital auf die Entlassung eines 31-Jährigen vor dem Krankenhaus gewartet haben, dann sollen sie das Opfer abgepasst haben. Im Zuge des neu entfachten Streits wurde dem 31-Jährigen ein Messer in die Brust gerammt. Das Opfer musste schwer verletzt ins Spital, die drei Brüder konnten von der Polizei nur kurze Zeit später festgenommen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Ermittlungen laufen wegen versuchten Mordes. "Ein Antrag auf U-Haft wurde gestellt", so Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt, zu "Heute".

Am Montag verhängte das Landesgericht Wiener Neustadt die Untersuchungshaft über die drei Beschuldigten. Die Befristung läuft vorerst bis zum 11. Mai, teilte Sprecherin Birgit Borns auf Anfrage mit.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichMesserattacke

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen