MotoGP-Sensation! Binder erobert ersten Sieg für KTM

Brad Binder siegte auf seiner KTM.
Brad Binder siegte auf seiner KTM.Reuters
Österreichs Motorrad-Schmiede KTM ist am Ziel seiner Träume. In Brünn eroberte Brad Binder den ersten MotoGP-Sieg für den rot-weiß-roten Rennstall.

Vor vier Jahren und 285 Tagen ging erstmals eine KTM-Maschine in der MotoGP an den Start. Am Sonntag dann die Sensation – der Südafrikaner Brad Binder gewann den Grand Prix von Tschechien. Bemerkenswert: Es war der erst dritte Start des 24-Jährigen in der "Königsklasse". Er ist der erste Rookie seit Marc Marquez 2013, dem in der Debüt-Saison ein Sieg gelingt.

Rang zwei in Brünn holte Yamaha-Pilot Franco Morbidelli (It) vor Johann Zarco auf der Ducati. 

Knapp hinter Alex Rins (Sp) kam Valentino Rossi (It) als Fünfter ins Ziel. Dahinter folgen Miguel Oliveira (Pol), Fabio Quartararo (Fr), Takaaki Nakagami (Jap), Jack Miller (Aus) und Aleix Espargaro (Sp).

"Der absolute Wahnsinn"

"Das ist der absolute Wahnsinn, mir fehlen die Worte", jubelte KTM-Motorsportchef Pit Beirer. "Brad ist ein so cooler Hund, er hat das so locker und mit Spaß gemacht. Jetzt haben wir endlich einen rausgehauen." Teammanager Mike Leitner: "Es ist unglaublich. Wir haben so viel Energie reingesteckt."

Der Sieg kommt zu einem idealen Zeitpunkt. Die nächsten beiden Rennen (16. und 23. August) steigen nämlich auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg. Doppelt bitter, dass keine Zuschauer zugelassen sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ee TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotoGPMotorrad

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen