Katzerl fuhr undercover in Polizeiauto mit

Dieses Kätzchen ging in Steyr mit der Polizei "auf Streife". Als blinder Passagier war es bei mehreren Verkehrskontrollen mit dabei.
Der Polizeihund war gestern – hier kommt die Kriminal-Katze: Das dachte sich zumindest ein Kätzchen in Steyr.

Der Vierbeiner ging nämlich fast einen ganzen Tag lang auf Streife mit den Kollegen der Inspektion Steyr-Tomitzstraße. Jedoch ohne Wissen der Beamten. "Sie ist uns erstmals Freitagnachmittag bei uns im Hof aufgefallen", berichtet ein Steyrer Polizist im "Heute"-Gespräch.

Stunden später, gegen 21 Uhr, bemerkten die Beamten während einer Verkehrskontrolle in Steyr erneut das dreifarbige Kätzchen in der Nähe des Streifenwagens.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Und erneut nur knapp zwei Stunden danach huschte der Vierbeiner bei einer Lenkerkontrolle andernorts unter dem Polizeiwagen hervor.



Neues Zuhause gefunden



Dieses Mal ließen die Beamten den Vierbeiner aber nicht mehr davon. Sie fingen den blinden Passagier ein und nahmen ihn mit zur Inspektion. "Die Katze hat sich scheinbar im Motorraum aufgewärmt. Sie war zwar sehr dünn aber ansonsten unverletzt", so der Beamte, der beim Katzen-Einsatz dabei war.

Der ungewollte Ausflug im Polizei-Auto endete für den Cop auf vier Pfoten mit einem Happy-End. Denn einer der Beamten nahm das Kätzchen mit auf den Bauernhof der Familie und schenkte dem blinden Passagier damit ein neues Zuhause.







ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteyrNewsOberösterreichPolizeiKatze

CommentCreated with Sketch.Kommentieren