Motorradunfälle überschatteten Wochenende

Das schöne Wetter am Wochenende lockte am Sonntag zahlreiche Motorradfahrer in ganz Tirol auf die Straßen. Leider kam es dadurch auch zu einigen Unfällen, die mehrere Verletzte zur Folge hatten.

Gegen 16.45 Uhr fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Mofa auf einer Gemeindestraße in Oberau in östliche Richtung. Zur selben Zeit lenkte ein 56-jähriger seinen Pkw in die Gegenrichtung. In einer leichten Kurve prallte der Mopedfahrer, der einen Sturzhelm trug, aus bisher unbekannter Ursache frontal gegen den Pkw, und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Der Verunfallte wurde mit schweren Verletzungen vom Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Wenig später kam ein 39-jähriger Deutscher mit seinem Motorrad auf der Inntalautbahn A-12 im Gemeindegebiet von Volders aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, fuhr ungebremst die Böschung hinunter und kam zu Sturz. Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Hall eingeliefert. Er dürfte nur leichte Verletzungen davon getragen haben.

Gegen 13.30 Uhr war ein Innsbrucker im Gemeindegebiet von Wiesing mit seinem Motorrad von der Achenseebundesstraße abgekommen und musste mit Verletzungen unbestimmten Grades ins BKH Schwaz eingeliefert werden.

Um 17.45 Uhr kam ein 26-Jährige infolge der verschmutzten Fahrbahn ins Schleudern, stürzte und schlitterte 50 Meter über die Fahrbahn. Er wurde von der Rettung mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen