Mountainbiker (50) stirbt bei Crash mit Zug

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät (Symbolbild).
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät (Symbolbild).picturedesk.com
Fürchterlicher Verkehrsunfall in Tirol. Am Montag kam in Strassen ein 50-jähriger Radfahrer bei einer Kollision mit einem herannahenden Zug ums Leben.

Am Montagnachmittag ereignete sich in Strassen (Bezirk Lienz) ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein Mountainbiker wurde von einem herannahenden Zug erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen. 

Wie die LPD Tirol in einer Aussendung mitteilt, fuhr der 50-jährige Italiener mit seinem Mountainbike auf einer unbenannten Gemeindestraße im Gemeindegebiet von Strassen, Ortsteil Hof, von Mittewald kommend in Richtung Sillian. Zur gleichen Zeit fuhr eine Triebwagengarnitur von Tassenbach kommend in Richtung Mittewald.

Von Triebwagen erfasst

Bei einem unbeschrankten Bahnübergang mit Lichtzeichenanlage fuhr der Radfahrer unmittelbar vor dem Zug in die Kreuzung ein, er dürfte das Rotlicht übersehen haben. Der Mann wurde vom Triebwagen erfasst und zu Boden geschleudert.

Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen, er war auf der Stelle tot. Nach Abschluss der Erhebungen werden Berichte an die Staatsanwaltschaft Innsbruck und an die Bezirkshauptmannschaft Lienz verfasst werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
StrassenLienzTirolPolizeiPolizeieinsatzRettungseinsatzVerkehrsunfallStraßenverkehrTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen