Mourinho-Remis gegen Ex-Klub, 3:0-Sieg für Hasenhüttl

Jose Mourinho holt einen Punkt gegen Ex-Klub Manchester United.
Jose Mourinho holt einen Punkt gegen Ex-Klub Manchester United.Imago Images
Zum Start nach dem Corona-Comeback hat Jose Mourinho mit Tottenham ein 1:1-Remis gegen Ex-Klub Manchester United erkämpft, dabei die Führung vergeben.

Im leeren Tottenham-Stadium hatten die "Red Devils" im ersten Durchgang das Spiel gemacht, Rashford die Führung in der 22. Minute vergeben. Aus dem Nichts gelang den Gastgebern dann in der 27. Minute der Treffer zum 1:0. Bergwijn hatte drei Gegenspieler stehen gelassen, De Gea mit dem Abschluss nicht gut aussehen lassen. Das 2:0 hatte Son auf dem Kopf, doch De Gea drehte den Ball über die Latte (31.).

Im zweiten Durchgang drückte die Elf von Ole Gunnar Solskjaer dann auf den Ausgleich Rashford (54.), Fernandes (55.) und Martial (66.) ließen den Ausgleich liegen. Der gelang Fernandes in der 81. Minute vom Elfmeterpunkt. Zuvor war Pogba von Dier im Strafraum umgerempelt worden. Den vermeintlichen zweiten Strafstoß nahm der Video-Referee in der 90. Minute zurück. Dier hatte Fernandes nicht getroffen. 

Mit dem Remis lässt United als Fünfter zwei wichtige Punkte im Kampf um die Champions League liegen. Tottenham kommt als Achter nicht vom Fleck. 

Hasenhüttl startet mit 3:0-Sieg

Ganz im Gegensatz zu Ralph Hasenhüttls FC Southampton. Zum Re-Start feierten die "Saints" einen klaren 3:0-Erfolg beim Schlusslicht Norwich City. Ings (49.), Armstrong (54.) und Redmond (79.) schossen den Hasenhüttl-Klub zum Sieg. 

Southampton schob sich auf den 13. Tabellenplatz vor. Norwich fehlen sechs Punkte zum Klassenerhalt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Tottenham HotspurManchester UnitedPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen