Mückstein stellt klar, was wir jetzt alle tun müssen

Die Intensivstationen füllen sich, Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein muss reagieren.
Die Intensivstationen füllen sich, Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein muss reagieren.Roland Schlager / APA / picturedesk.com; iStock / Morsa Images; HEUTE-Montage
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein ist über die gestiegene Impfbereitschaft in Österreich und einem Rekord bei der dritten Dosis sehr erfreut.

"Angesichts der Dynamik der 4. Welle ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen vor dem Coronavirus geschützt sind. Ich freue mich sehr, dass die Impfstraßen in den vergangenen Tagen wieder gut besucht waren. Das zeigt, dass die Corona-Maßnahmen nachhaltig Wirkung zeigen", erklärt Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein.

Konkret holten sich demnach am Freitag 88.712 Menschen eine Corona-Schutzimpfung. So viele Impfungen an einem einzigen Tag wurden zuletzt im Juli verabreicht. "Besonders positiv stimmt mich, dass sich 23.473 davon das erste Mal für eine Corona-Schutzimpfung entschieden haben", so Mückstein weiter.

Denn: "Das sind im Wochenschnitt fast doppelt so viele wie noch eine Woche zuvor. Seit der Ankündigung von 3G am Arbeitsplatz und auch durch die Einführung von 2G in vielen Bereichen, hat sich die Zahl vervierfacht. Jeder bislang Unentschlossene, der sich jetzt für eine Impfung entscheidet, ist für uns alle ein Gewinn."

"Gemeinsam können wir das schaffen"

Einen Rekordwert verzeichnete Österreich am Freitag (12. November) dabei auch bei den aktuell so wichtigen Auffrischungsimpfungen: 52.315 Menschen holten sich gestern ihre 3. Dosis, erneuerten so ihren Schutz und helfen mit, die 4. Welle zu brechen.

Aktuell haben 65,14 Prozent der Gesamtbevölkerung sowie 73,64 Prozent der impfbaren Bevölkerung einen Impfschutz (gültiges Impfzertifikat). "Um möglichst sicher durch diese 4. Welle zu kommen, müssen wir dafür sorgen, dass die Durchimpfungsrate weiter steigt. Gemeinsam können wir das schaffen", erklärt Mückstein.

"Ich appelliere daher erneut: Holen Sie sich Ihren Impfschutz - so schützen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihr Umfeld", unterstreicht der Gesundheitsminister.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
PolitikCoronavirusWolfgang Mückstein

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen