Kultband nach peinlicher Panne in TV-Sendung gedemütigt

Die deutsche Kultband "Münchener Freiheit"
Die deutsche Kultband "Münchener Freiheit"Imago Images
Die deutsche Kultband "Münchener Freiheit" ist bei einem Auftritt in der ARD-Sendung "Immer wieder Sonntags" Opfer einer technischen Panne geworden.
von
Thomas Hangweyrer

Eine beliebte Band tritt in einer beliebten Schlagersendung auf. So weit, so normal. Moderator Stefan Mross kündigte lautstark den Auftritt der "Münchener Freiheit" an. Bis zu diesem Zeitpunkt blieben Pannen in der Liveshow am Sonntag aus. Doch gerade als die Kamera von Stefan Mross zur Band auf der Bühne schwenkte, kam der Moment der Demütigung (ab 1h 26 min in der ARD-Mediathek).

Ohne Gitarre, trotz laufendem Playback

Das Playback hatte bereits begonnen, als Gitarrist Aron Strobel noch ohne Gitarre auf der Bühne stand. Peinlich. So konnten die TV-Zuschauer live mitverfolgen, wie sich Strobel seine Gitarre zu spät umhing und erst Anfang, an den Saiten zu zupfen, während das Playback schon lange lief. Ob dieser kleine Patzer den Zuschauern an den Fernsehgeräten aufgefallen ist? Zumindest gehört Playback zur Schlagerwelt wie Butter aufs Brot.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tha TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen