Muggel bekommen neuen Namen im Potter-Spin-off

"Deutsch ist die gemeinsame Sprache, die Deutsche und Österreicher trennt", sagte einst Friedrich Torberg. Ähnlich verhält es sich im Englischen mit Briten und Amerikanern - auch in der Zauberwelt! Wie "Entertainment Weekly" berichtet, bekommen die Muggel in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", dem Kino-Spin-off der "Harry Potter"-Reihe, einen eigenen Terminus.

"Deutsch ist die gemeinsame Sprache, die Deutsche und Österreicher trennt", sagte einst Friedrich Torberg. Ähnlich verhält es sich im Englischen mit Briten und Amerikanern - auch in der Zauberwelt! Wie "Entertainment Weekly" berichtet, bekommen die Muggel in -Reihe, einen eigenen Terminus.
 


Get ready to hear a lot of 'No-Maj' in
— Entertainment Weekly (@EW)
Als Muggel werden im Potter-Universum jene Menschen bezeichnet, die keine Magie in sich tragen, des Zauberns also nicht mächtig sind. Da "Phantastische Tierwesen" nicht nur einige Jahrzehnte vor den Ereignissen der  Potter-Filme, sondern zudem in den Vereinigten Staaten spielt, erfand die Schriftstellerin J.K. Rowling nun einen amerikanischen Terminus für Muggel. Im Spin-off werden diese als No-Majs bezeichnet. Es handelt sich um eine Abkürzung für "no magic" ("keine Magie") und wird "no-mädsch" ausgesprochen.

"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" startet am 18. November 2016 in den österreichischen Kinos.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen