Pärchen nach Liebesspiel in fremdem Auto befreit

Symbolfoto.
Symbolfoto.Bild: Kein Anbieter/iStock
Ein Münchner (27) und seine Partnerin richteten sich ein Liebesnest in einem fremden Auto ein. Pech! Es machte plötzlich Klick und das Pärchen war darin gefangen.
Nachdem vor nicht einmal zwei Wochen in Duisburg ein Pensionist und eine 34-Jährige bei gleichzeitigem Geschlechts- wie Straßenverkehr einen Unfall bauten, wurde am Samstagmorgen das Liebesspiel eines weiteren Pärchens zum Fall für die deutsche Polizei.

Ein 27-Jähriger aus München hatte beim Fortgehen in der Nacht auf Samstag ein Jahr jüngere Frau aus dem Umland kennengelernt. Zwischen den beiden fing es gleich an zu knistern und als sie dem Heimweg gegen 5.30 Uhr zufällig einen unversperrten Van fanden, gab es kein Halten mehr.

Kurzerhand kletterte das Pärchen hinein und zog die Tür hinter sich zu. Dabei verriegelte sich das fremde Fahrzeug von selbst. Die Türen ließen sich auch von innen nicht mehr öffnen, das Pärchen war gefangen.

CommentCreated with Sketch.7 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.


Ohne anderen Ausweg verständigte der 27-Jährige die Feuerwehr. Doch weil diese gerade anderweitig im Einsatz waren, kam stattdessen die Polizei. Die Beamten konnten sich das Schmunzeln ob der kuriosen Situation offenbar kaum verkneifen, wie ein Tweet der Polizei zeigt. Die Freunde und Helfer verständigten einen Abschleppdienst, der nach rund eineinhalb Stunden das Paar befreien konnte.

Damit tat sich aber ein neues Problem auf: Jetzt ließ sich das widerspenstige Fahrzeug nicht mehr verschließen. Da man es nicht unversperrt stehen lassen konnte, ließ die Polizei es auf einen ihrer Parkplätze bringen. So hatte sich der junge Münchner das Abschleppen wohl nicht vorgestellt.

Die Bilder des Tages

(rcp)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
MünchenNewsWeltSexPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren