Musikalischer Mönch zog vor Gericht

Bild: Stepniak

Um Himmels willen: Weil der niederösterreichische Benediktinermönch Wilhelm Lindner in Wülfrath (D) zu laut Klavier spielen soll, will ihn die Kirchengemeinde nicht in das ihm zugeteilte Diensthaus lassen!

Der musikbegeisterte Frater aus St. Pölten ließ sich das aber nicht gefallen – und zog jetzt vor das Landgericht Wuppertal: "Als Kirchenmusiker muss ich täglich üben, aber ich weiß mich ja zu benehmen!" Eine erste Verhandlung beider Parteien ergab keine Einigung, das Urteil wird am 12. Mai erwartet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen